1A - MED e.K.

Medical Evolutions Design

Werbung –ja, bitte!

Ein weit verbreiteter Irrglaube unter Medizinern und Heilberuflern, wie Ärzten, Zahnärzten oder Apothekern ist, dass Werbung für die Praxis und moderne Marketingmaßnahmen nicht gestattet sind. Seit einigen Liberalisierungen ab Mitte der Neunziger wurde das Werbeverbot der Ärzte mit einigen Einschränkungen nach und nach abgeschafft.


Sollten denn Ärzte überhaupt Werbung für ihre Leistungen machen?

Ja, denn

das Informationszeitalter, die Anforderungen des modernen Marktes und das Konsumverhalten machen auch vor der Medizin und dem Gesundheitsmarkt nicht halt. 

Der Markt verlangt nach Information, Transparenz und Vergleichbarkeit der Angebote. Nach einer Roland-Berger-Studie würden Patienten rund 16 Milliarden Euro mehr für ihre Gesundheit ausgeben, wenn es diese Angebote gäbe beziehungsweise wenn sie diese kennen würden.

Werbung für Ärzte




Praxismarketing, Werbung für ärztliche Leistungen & das Heilmittelwerbegesetz (HWG) 

Das Heilmittelwerbegesetz regelt in Deutschland die Werbung für Arzneimittel, Heilverfahren oder Medizinprodukte.

Demnach darf weder für verschreibungspflichtige Arzneimittel geworben noch irreführende Versprechungen bezüglich eines Heilverfahrens gemacht werden.

Heilmittelwerbegesetz



Die wichtigste Regel für Ihren und den Verbraucherschutz:

Machen Sie keine Versprechungen und bewerben Sie keine verschreibungspflichtigen Arzneimittel!



Welche Werbung ist erlaubt? 

Grundsätzlich gestattet sind nach § 27 Abs. 1 der (Muster-)Berufsordnung der deutschen Ärzte (MBO)  sachliche berufsbezogene Informationen.

Wie das im Einzelfall aussehen kann und welches Potenzial dahinter steckt, zeigen wir Ihnen gern. Und wir zeigen Ihnen auch, wie sie Ihre Patienten zielgruppenspezifisch und sicher erreichen. 

Rufen Sie uns an oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.



Was versteht man unter berufswidriger Werbung?

Berufswidrige Werbung ist insbesondere eine anpreisende, irreführende oder vergleichende Werbung. Dazu gehört unter anderem die bewusste Herausstellung der Person des Arztes und vergleichende Werbung. All dies ist nicht zulässig. Verboten sind auch verschiedene Formen der Werbung, wie Werbung mit reißerischen oder marktschreierischen Mitteln oder für Mitbewerber nachteilige Werbung.

Verbot berufwiedriger Werbung


 

Auch hier beraten wir kompetent und sicher.